Kontakt :: Sitemap :: Impressum

Auswandern nach Spanien

Auswandern mit Kindern

Mit Kindern nach Spanien auswandern

Kinderbetreuung

In Spanien wird die Kinderbetreuung von Familienangehörigen übernommen oder findet in Tageseinrichtungen zur Kinderbereuung statt. Bereits für Kinder im Alter von wenigen Monaten gibt es ein Netz an Kinderhorten, Kindergärten und Tagespflegeangeboten. Trä-ger sind Kommunen, Organisationen, Unternehmen sowie private Einrichtungen. Allerdings überwiegen bei weitem private Betreuungsangebote, während die staatlichen meistens Familien mit geringerem Einkommen vorbehalten sind. Die Tarife sind je nach Provinz, Art der Einrichtung (staatlich/privat) sowie gebotenen Serviceleistungen (zum Bespiel mit/ohne Essen, halbtags/Vollzeit) sehr variabel. Als Durchschnittswerte für eine Vollzeitbetreuung (acht Stunden, inklusive Essen) können gelten: bis zu 300 € für private Anbieter 130 bis 240 € für staatliche Einrichtungen.

Wenn Sie Ihre Auswanderung nach Spanien vorbereiten wollen finden Sie hier Häuser zur Miete, - zum Kauf Villen, Landhäuser, Einfamilienhäuser, Bungalows, ..
Auslandsimmobilien bei ImmobilienScout24 ImmobilienScout24

Schulbildung

Die Bildung fällt in den Zuständigkeitsbereich der Autonomen Regionen. Fast alle Kinder zwischen zweieinhalb und sechs Jahren gehen in die Vorschule. Schulpflicht besteht vom 6. bis zum 16. Lebensjahr. Unterrichtet wird in öffentlichen, in staatlich unterstützten privaten Schulen (auch kirchlichen Schulen) sowie in rein privaten Schulen. Für die kirch-lichen Schulen müssen im Durchschnitt 55 € pro Monat bezahlt werden, für die privaten zwischen 300 bis 400 €. Sowohl an öffentlichen als auch an privaten Institutionen werden Elternbeiträge für Lehrmaterial, Schulmahlzeiten und andere Dienste erhoben.

Ausländische Schülerinnen und Schüler im schulpflichtigen Alter werden in die ihrem Alter entsprechende Klasse eingestuft. Sie erhalten Unterstützung, damit sie das akademische Niveau der Stufe erreichen.

Das Schuljahr für die Sekundarbildung beginnt zwischen dem 1. und 20. September und endet zwischen dem 10. und 30. Juni des darauf folgenden Jahres. Die Anzahl der Schultage pro Jahr beträgt 175, die auf 35 Wochen à 5 Schultage verteilt sind. Diese Regeln können in den Autonomen Regionen variieren.

Die Verteilung der Ferien ist wie folgt: etwa 12 Wochen (von Ende Juni bis Ende September) Sommerferien, etwa 15 Tage an Weihnachten, in einigen Autonomen Regionen drei Tage im Februar, etwa acht oder zehn Tage während der Osterzeit und ca. sieben Tage für gesetzliche Feiertage.

Bildungssystem:

Vorschulerziehung - Educación Infantil:
Sie richtet sich an Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren und fällt nicht unter die Schulpflicht

Grundschulbildung - Educación Primaria:
Die Grundschule wird vom 6. bis zum 12. Lebensjahr besucht. Mit der ersten Grundschulklasse beginnt die Schulpflicht. Die Klassen haben höchstens 25 Schüler und Schülerinnen. Ab dem Alter von acht Jahren lernen die Kinder eine Fremdsprache.

Sekundarbildung - Educación Secundaria:
Die Sekundarbildung erfolgt im Alter von 12 bis 18 Jahren und ist wie folgt organisiert:

Kollegstufe / Abitur - Bachillerato (2 Jahre)
Das erfolgreich abgeschlossene Bachillerato stellt die Hochschulzugangsberechtigung dar, wobei noch eine Zulassungsprüfung für die Universitäten bestanden werden muss.

Dieses Buch zeigt 16 Sichtweisen zum Leben und Arbeiten in Spanien. Durch ganz verschiedene Hintergründe und Charaktere ergibt sich jeweils ein anderer Blickwinkel. Ob alleinerziehende Mutter, Fernsehtechniker, Gebäudereiniger, Physiotherapeutin, Restaurantbesitzerin, ..., Werbetexter oder Zahnarzt, sie alle kommen zu Wort. Menschen die vor zwei bis zehn Jahren in den Süden zogen, berichten über ihren Gründe nach Spanien auszuwandern und darüber, wie sich Leben und Arbeit nun gestalten. Sie beantworten viele Fragen: Wie geht es der Familie, wie kommen die Kinder in Kindergarten und Schule zurecht? Wie sind die Zukunftsaussichten, welche Tips geben sie denen, die mit dem Gedanken ans Auswandern spielen?
Auswandern nach Spanien Auswandern nach Spanien - Nordländer berichten über Leben, Arbeit, Familie & Schule im Süden

Berufsausbildung

Die berufliche Bildung in Spanien ist besteht aus 3 Stufen:

Die mittlere und die höhere Berufsbildung kann an folgenden Schulen erworben werden:


Ideal zum Lernen, Üben und Nachschlagen
Komplett: alle wichtigen Grammatikthemen in einem Buch
Übersichtlich: klar strukturierter Aufbau für einfaches Nachschlagen und Üben
Umfangreich: ausführliche Erklärungen, zahlreiche Beispielsätze und praxisnahe Übungen nach Schwierigkeitsgrad gestaffelt
Mit Extra-Hilfe: praktische Tipps und Vokabelangaben, wichtige Ausnahmen und Stolpersteine, ausführliches Stichwortregister
NEU: Grammatik-Trainer mit vielen Zusatzübungen auf CD-ROM

Amazon.de - PONS Praxis-Grammatik Spanisch PONS Praxis-Grammatik Spanisch: Das große Lern- und Übungswerk mit Grammatiktrainer
copyright